Rezepte, Überweisungen (kontaktlos)

Liebe Patienten!

Um Infektionen zu vermeiden und uns die Organisation zu erleichtern müssen Wiederholungsrezepte und Überweisungen in Zukunft nicht mehr abgeholt oder telefonisch bestellt werden.

Bitte werfen Sie ein mit 80 ct frankiertes und adressiertes Kuvert mit der Liste der Medikamente und Ihrer Krankenkassenkarte (falls sie im Quartal noch nicht eingelesen wurde) in unseren Briefkasten.

Verwenden Sie dafür bitte den genauen Text auf Ihrer Packung oder noch besser den auf Ihrem bundeseinheitlichen Verordnungsplan,

wichtig sind hierbei die Dosis (z.B. 10 mg) und der Wirkstoff.

Wir werfen die Rezepte und Ihre Karte noch am selben, spätestens aber am nächsten Wochentag bei der Post ein, so dass sie das Rezept 1 oder 2 Wochentage später haben.

Beachten Sie dabei bitte unsere Urlaubszeiten.

Alternativ könne Sie unseren email-service nutzen. Für 5 Euro im Quartal bekommen Sie alle Rezepte und Überweisungen nach einem email Ihrerseits zugesendet sofern die Krankenkassenkarte bereits eingelesen wurde. Bei Erstkontakt werfen Sie einfach Ihre Karte und 5 Euro ein, Sie bekommen eine Quittung und die Karte mit Ihrem Rezept.

Privatpatienten bekommen das Porto als Auslagen auf die Rechnung, das wird meistens von den Versicherungen übernommen.

Rezepte die bisher von anderen Ärzten ausgestellt oder empfohlen wurden bedürfen eines Arztbriefes, der bei uns vorliegen muss, oder eines bundeseinheitlichen Verordnungsplans des Kollegen.