Tauchmedizin

Liebe Taucher! 

Da ich selbst leidenschaftlicher Taucher bin und mich seit langer Zeit mit Tauch- und Sportmedizin beschäftige, kann ich Sie kompetent beraten und untersuchen, wenn Sie mit dem Tauchsport beginnen wollen, wenn Sie bereits Taucher sind, Sich aber wieder untersuchen lassen sollten oder wenn Sie einen Tauchzwischenfall erlitten haben sollten.

Die spezifische Qualifikation zur Tauchtauglichkeitsuntersuchung nach entsprechender Fortbildung bei der GTÜM liegt vor.

Generell sollte man sich als Taucher alle 2 Jahre, ab 40 jährlich untersuchen lassen und bei gesundheitlichen Veränderungen (z.B. auch bei neuer Medikamentenneueinstellung) sofort beraten und untersuchen lassen.

Für eine Tauchsportuntersuchung gelten folgende obligate Inhalte:

EKG in Ruhe, Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie) und Messung der Sauerstoffsättigung und eine Ausführliche Anamneseerhebung und körperliche Untersuchung.

ab 40 Jahren kommt ein Belastungs-EKG auf dem Fahrradergometer dazu (bitte angemessene Kleidung, Sportschuhe und ein Handtuch mitnehmen)

fakultative Untersuchungen sind Laboruntersuchungen und Ultraschalluntersuchungen

Bei auffälligen Untersuchungsbefunden kann es möglich sein, dass eine zusätzliche Beratung und  zusätzliche  Untersuchungen (entweder bei uns oder z.B. beim Kardiologen) erforderlich sind, diese sind jedoch i.d.R. Kassenleistung.

Sie können, um Zeit zu sparen, bereits vorher die ersten beiden Seiten des Untersuchungsbogens ausfüllen. https://www.gtuem.org/files/579/2017-06-28-gtuem-untersuchungsbogen.pdf

Bei rechtzeitiger Terminvereinbarung ist die normale Tauchuntersuchung an einem Termin durchführbar (Dauer ca. 1-1,5 Stunden)

Einzelheiten können Sie telefonisch erfragen unter 08031/92479.

 

Dr. Michael Urbas